skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Informationen zur Schließung der DAV Kletterwand im Sportpark Untreusee

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

DAV-Teilnahme am Hofer Volksfestumzug am Freitag, 28. Juli 2017

Wir haben uns in diesem Jahr wieder für die Teilnahme am Volksfestumzug der Stadt Hof angemeldet und möchten dort unseren Verein in all seinen Fassetten präsentieren.

Ob Wanderer, Kletterer, Bergsteiger, Mountainbiker oder die Jugend- und Familienarbeit alle sind aufgefordert mitzukommen. Nach Möglichkeit mit DAV T-Shirt, Rucksack, Wanderstecken, Klettergut oder, oder, oder…wir wollen die Zuschauer wieder überraschen und zum Lachen bringen.

2015 erzielten wir hiermit einen großen Erfolg und haben den 1. Platz bei der Auszeichnung des besten Beitrages erhalten. Auch dieses Jahr wollen wir wieder ein gutes Bild abgeben und freuen uns auf Eure Teilnahme!

Im Anschluss ziehen wir in das Festzelt ein. Hier besteht die Möglichkeit, bei einem kühlen Getränk und einem Happen zum Essen noch gemütlich beisammen zu sitzen.

Um rechtzeitig einen Überblick zu haben und auch der Stadt Hof den benötigten Platz mitzuteilen, bitten wir um Eure Rückmeldung bis spätestens 20. Juli 2017 per E-Mail.

Für alle die Teilnehmen: Treffpunkt ist am 28.07. um 16:30 Uhr in der Kosterstraße vor der Hausnummer 2. Wir haben die Startnummer 4.

 

Wir zählen auf Euch...

Eure Familie Griesbach


 

Aktuelles aus der Sektion:

Auf felsigen Steigen durch die Pala Gruppe

veröffentlicht von: Admin DAV - Hof am 17.09.2013
Startseite >>


Die südlichste Untergruppe der Dolomiten, zwischen Trento und Belluno gelegen, war das Ziel einer Gruppe von 7 Bergfreunden unserer Sektio.

 

 

Wer vom Rollepaß einmal in die Pala geschaut hat, wird den Ausblick wohl nie vergessen. Das kühne Felshorn des Cimone della Pala, die wuchtigen Mauern der Vezzana und der Cima de Bureloni begeistern jeden. Ausgangspunkt unserer Tour war das Rifugio am Passo Valles. Von dort stiegen wir zur Mulaz Hütte auf. Da wir noch jede Menge Zeit hatten wurde am Nachmittag der Monte Mulaz, 2906 m hoch, bestiegen. Am nächsten Tag führte unser Weg über den Passo delle Farangole - Val Grante - Val delle Comelle - Pian dei Cantoni zum Rif. di Rosetta G. Pedrotti. Dies ist ein ziemlich langer und anstrengender, jedoch sehr abwechslungsreicher, großartiger Übergang mit herrlichen Landschaftsbildern.

Nachdem in der Nacht etwas Neuschnee gefallen war, wurde beschlossen die Cima di Fradusta, 2939m zu besteigen. Dieser Gipfel im Süden des Pala-Plateaus bietet eine schöne und informative Rundsicht. Für den Abstieg wählten wir den Weg zum Rif. Pradidali. Die Lage dieses Rifugio, am Fuße der Cima Canali gelegen, ist für jeden Bergfreund schon alleine eine Reise wert. Der Aufstieg zum Passo di Ball und von dort der Sentiero attrezzato Nico Gusella war dann unser nächstes Ziel. Dieser Klettersteig führt auf das Val die Roda Plateau und von dort bestiegen wir den höchsten Gipfel dieses Kammes die Cima Val di Roda 2790m. Dieser Gipfel belohnt mit überwältigenden und instruktiven Tiefblicken einer stellenweise dramatischen Felszenerie. Volle Konzentration erfordert der Weiterweg über den Velo-Klettersteig zum Rif. Velo della Madonna. Doch auch dieser Weg ein Schmankerl. Überall kleine Bergwiesen voller Edelweis und drüben schießen die Gipfel des Sass Maor und die Cima della Madonna mit der Schleierkante gegen Himmel.

Der anstrengenste Tag unserer Tour folgte heute. Hinauf zur Cima Stanga und über den Sent. del Cacciatore hinunter nach Pedemonte. Das Ende des Klettersteiges war durch einen riesigen Bergsturz verschüttet und verlangte uns alles ab. Von Pedemonte mussten wir dann noch die 650 Höhenmeter in zahllosen Kehren zur Pradidali Hütte aufsteigen. Leichter dann der nächste Tag. Nocheinmal hinauf zum Passo di Ball und dann durch eine fantastische Bergwelt hinauf zur Rosetta Hütte.

Am letzten Tag überraschte uns eine geschlossene weiße Schneedecke vor der Hütte. Trotzdem stiegen wir noch zur Cima Rosetta auf und wanderten anschließend, bei herrlichem Wetter, zur Baita Segantini. Von hier konnten wir fast alle Berge unserer Tour noch einmal ausgiebig betrachten.

Es war eine Tour durch eine großartige Landschaft, überall streben Pfeiler,Schluchten, Wände, Zinnen in den Himmel und man kann herrliche Aussichten in vollen Zügen genießen. (Günter Pößnecker)
 

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise

Freitag 28. Juli 2017 - 17 Uhr
Teilnahme am Hofer Volksfestumzug

Einladung an alle Mitglieder, beim Volksfestumzug zuzuschauen oder sogar mit uns Mitzulaufen.

Treffpunkt für die Teilnehmer ist 16:30 Uhr in der Klosterstraße vor dem Haus Nr. 2.

 

Mittwoch 2. August 2017 - 18 Uhr
Volksfestbesuch
Wir haben einen Tisch in der "Halln" reserviert. Anmeldung bei Peter Hörl,  Tel. 09281 / 3112