skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Informationen zur Schließung der DAV Kletterwand im Sportpark Untreusee

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

Aktuelles aus der Sektion:

Biketour ins Land der Vögte

veröffentlicht von: Martin Griesbach am 04.05.2017
Startseite >>

Die Burgruine am Theresienstein war eine optimale Kulisse für die „Pedalritter“ die sich zum Anbiken in das benachbarte „Land der Vögte“ zum Gruppenfoto aufgereiht haben. Unglaublich – aber wahr. 37 bikebegeisterte Menschen trafen sich zum Anbiken in die Saison 2017. 

Auf teilweise unbekannten „Platten“-wegen mit Zwischenzielen an der ehem. innerdeutschen Grenze lebte auch kurz die geschichtliche Bedeutung unserer Region in den Focus. Willi, ehem. Grenzschützer erklärte die ehem. Sperr- und Befestigungsanlagen. Über Sachsgrün wurde die gut erhaltene Burganlage in Wiedersberg erreicht. Vielen Teilnehmern noch völlig unbekannt. Mittags wurde sich mit aller Energie der vogtländischen Küche zugewandt. In der Wirtschaft „Zum Goldnen Löwen“ in Bobenneukirchen wurde der entstandene Hunger und Appetit mit gutem Angebot gestillt. Der Rückweg führte über Loddenreuth wieder zurück in das bayerische Vogtland. Die MTB-Strecke am Theresienstein wurde für einige der Anbiker noch zur Herausforderung, bevor die Tour das offizielle Ende fand und sich die Teilnehmer in alle Himmelsrichtungen und Cafe´s auflösten.

Das verantwortliche Mitgestalten aller Teilnehmer ließ auch bei einer solch großen Teilnehmerzahl keinerlei Probleme aufkommen.Nach 42 km und ca. 800 hm wurde schon jetzt die Frage gestellt. Und wieviele Teilnehmer werden in 2018 kommen?Das Anbiken war wieder eine geniale Gelegenheit, sein Bike nach dem Winterschlaf aus dem Keller zu holen, Freunde zu treffen, Erinnerungen und Zukünftiges auszutauschen und jede Menge Spaß zu haben!
Bericht von Gerhard Ried

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise