skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Informationen zur Schließung der DAV Kletterwand im Sportpark Untreusee

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

Aktuelles aus der Sektion:

Drachenbootfahren am Untreusee

veröffentlicht von: Martin Griesbach am 31.07.2015
Startseite >>

Am 23.07.2015 trafen sich ungefähr 25 Mitglieder unserer Sektion am Untreusee, um eine Drachenbootfahrt zu unternehmen. Die Familie Felsen, erfahrene Drachenbootfahrer und -führer hatte die Familiengruppe an das Bootshaus des Faltbootclubs eingeladen.

Bevor es losging stand zunächst eine Stärkung in Form eines selbst mitgebrachten Picknicks auf dem Programm. Nach dem die letzten Teilnehmer eingetrudelt waren und sich alle mit leckeren Häppchen und Getränken gesättigt hatten ging es ans Werk. Zunächst musste das Gefährt, ein über 10 Meter langes Drachenboot vom Abstellplatz oberhalb des Sees zu Wasser gelassen werden. Dies war Aufgabe der Männer.

Nachdem sich alle mit Paddeln sowie Schwimmwesten ausgerüstet hatten konnte das Boot besetzt werden und unser Steuermann Reinhard übernahm das Kommando. Nach der gemütlichen Ausfahrt aus dem Hafen gab Ulrike eine straffe Paddelfrequenz vor und wir machten uns an die erste Runde um den See.

Nach wenigen Minuten und ungefähr einem Viertel der Strecke war dann erst einmal Schleichfahrt angesagt, da die meist ungeübten Drachenbootfahrer nach einer ersten Erhohlungspause verlangten. Eine weiter Verschnaufpause wurde nach gut zwei dritteln der Strecke eingelegt, bevor es zum Endspurt vorbei an der Ausflugsterasse und dem Bootsverleih ging.

Da die Mehrheit auf eine weitere Runde um den See verzichten wollte war die Fahrt nach einer finalen Umrundung der kleinen Insel mit dem Windspiel dann am Bootssteg wieder beendet. Mehr oder weniger nassgespritzt vom Paddel des Vorder- bzw. Hintermannes wollten sich dann auch einige Bootfahrer nicht nehmen lassen nochmal komplett ins Wasser zu springen. Nachdem das riesige Drachenboot wieder auf seinem Parkplatz oberhalb des Sees verstaut war liesen die Teilnehmer den Abend noch gemütlich bei kühlen Getränken und dem ein oder anderen Picknick-Happen ausklingen.

 

Bericht von Martin Griesbach

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise