skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Dringend Helfer für den Ausbau unserer Kletterwand gesucht !!!

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

Die DAV Sektion Hof präsentiert am Donnerstag, den 14. Dezember um 20.00 Uhr im SCALA Hof:

 

 

...weitere Informationen gibt es hier!


 

Aktuelles aus der Sektion:

Ortlerumrundung mit dem Mountainbike

veröffentlicht von: Martin Griesbach am 06.10.2017
Startseite >>

Dass viele Höhenmeter zu bewältigen sind, war den 2 Frauen und 6 Männern zwar bekannt, dass jedoch die Schiebepassagen so intensiv werden, ahnten nur Wenige!


Diese siebentägige Umrundung des Ortlermassives brachte die Gruppe täglich über 2500m NN und mit dem Madritschjoch (3123m NN) und dem Passo Zebru (3005m NN) sogar zweimal über die 3000er Marke! Die Gletscher und die bizarren Gipfel der Cevedale-Gruppe, der Ortlergruppe luden immer wieder zum Staunen ein.


Fernblicke in die Dolomiten, Palagruppe und Brenta begeisterten die Pedalritter! Klangvolle Pässe wie Tonale, Gavia, Zebru und Stilfserjoch waren in der schweren MTB-Strecke integriert. Diese grandiose Bergregion stellte Vieles an bisher Erlebten in den Schatten. Nicht zuletzt wegen der Höhe und den fordernden Schiebeeinheiten, die hohe Anforderungen an Kraft und Wille stellten.


Mehr oder weniger begeisternd wurden die langen fordernden Trails bergab genossen. Hierbei sind Konzentration, Fitness, fahrtechnische Fähig-keiten und der Verstand sehr gefragt. Mit dem Goldseetrail ab der Dreisprachenspitze war ein sehr anspruchsvoller Trailabschnitt am Ende dieser Mega-Tour noch zu bewältigen. Glücklich, aber auch müde wurde der Start- und Zielort Stilfs erreicht.


Der Stolz war in den Gesichtern zu lesen, die Freude beim gegenseitigen Umarmen zu spüren und das Feiern bis in die Nacht hinein mehr als verständlich. Sehr starke Leistung für diese MTB-Tour im Hochgebirge. Die Bitte an den Guide, bei den kommenden Touren die Schiebepassagen ziemlich zu reduzieren, war die einhellige Meinung aller Teilnehmer.

Auf der Heimfahrt herrschte im DAV-Bus eine zufriedene Stille – fast alle träumten von den vergangenen gemeinsamen Erlebnissen. Eine Dichte und Fülle von Eindrücken – kaum zu überbieten! Übrigens kamen an 7 Tagen bei 260 km 12560 Höhenmeter zustande!

Bericht von Gerhard Ried

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise

 

Do., 9. November - 19.30 Uhr

Bergsteigerstammtisch

Gemütliches Beisammensein, Unterhaltung, Erfahrungsaustausch, Infos, Bilder

 

Hof, Jahnstr. 5, Jahnheim