skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Informationen zur Schließung der DAV Kletterwand im Sportpark Untreusee

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

Aktuelles aus der Sektion:

Ski-Trip auf die Hamburger Skihütte

veröffentlicht von: Martin Griesbach am 23.02.2015
Startseite >>

Wie schon vor zwei Jahren wagten wir wieder einen Besuch auf die Hamburger Skihütte im schönen Gasteiner Tal. Da wir das letzte Mal buchstäblich von Kopf bis Fuß eingeschneit wurden, erhofften wir uns diesmal mehr vom Skigebiet zu sehen.


Am Freitag den 3.1. starteten wir in aller Herrgottsfrühe um 5 Uhr Richtung Österreich, die Sonne strahlte bereits auf die verschneiten Gasteiner Berge – wenn auch nur in unseren Gedanken. Ohne große Zwischenfälle trudelten wir alle gegen 11 Uhr an der Talstation ein. Als wir dann mit samt unserem Gepäck oben am Berg aus dem Lift stiegen, trauten wir beinahe unseren Augen nicht. Strahlender Sonnenschein über der Wolkendecke! Wir ließen nicht viel Zeit verstreichen und genossen den restlichen Skitag in vollen Zügen. Unser Hüttenwirt Werner begrüßte uns standesgemäß mit einem Willkommens-Schnaps. Der Tag war perfekt.



Doch schon am nächsten Tag holte uns die Wirklichkeit wieder ein… über Nacht hatte es beinahe einen halben Meter geschneit und starke Windböen tobten am Berg. Die Lifte gingen nicht und wir saßen in voller Montur, startbereit im Gastraum. Allen voran unser Andreas, der wie wir vermuteten bereits in der Ski-Montur schlief. Beate (die gute Seele des „Hauses“) scherzte bereits und meinte, dass sie uns in Zukunft immer bestellt, wenn sie Schnee bräuchten. Irgendwie verstand den Witz keiner…. Nach einer gefühlten Ewigkeit gab es endlich grünes Licht und wir machten uns auf ins Schneeabenteuer. Die Sicht war erstaunlich gut und die Piste ein absoluter Traum für alle Tiefschnee fans. Doch der
Powder-Traum fand ein jähes Ende als wir mittags, an der Talstation stehend, feststellen mussten, dass unsere Gondel für den heutigen Tag aufgrund des starken Windes Feierabend machte. Aber dank unseres Organisators Günter, der es irgendwie schaffte die Liftangestellten zu überzeugen, für uns extra den Sessellift anzuschalten, gelangten wir dennoch auf die Hamburger Hütte.
Auch die folgenden Tage waren geprägt von wildem Schneetreiben und starkem Wind. Aber wir ließen uns die Laune nicht verderben und hatten mächtig Spaß auf der Hütte.
Am 06.01. machten wir uns dann wieder auf den Weg nach Hause.

M.H.

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise