skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Informationen zur Schließung der DAV Kletterwand im Sportpark Untreusee

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

Aktuelles aus der Sektion:

Skiopening am Stubaier Gletscher

veröffentlicht von: Admin DAV - Hof am 09.11.2014
Startseite >>

oder

„Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“

 


..treffender kann man die erste Wintertour 14/15 unserer Familiengruppe nicht beschreiben.

 

Noch eine Woche vor der Abreise machten sich die Organisatoren große Sorgen um den geplanten Ablauf der Veranstaltung. Denn vom Schnee war selbst auf über 3.000m weit und breit nicht viel zu sehen. Traurig sah das Bild auf der Webcam aus: blankes Eis, dreckige Schneereste und viele Felsen. Der vergangene schneearme Winter und der warme Frühsommer hatten Spuren hinterlassen. Bei aller Vorfreude auf unser Skiwochenende machten wir uns Gedanken, wie sich diese Tendenz in den kommenden Jahren weiter entwickeln wird.

Drei Tage vor unserem Start schickte der Himmel dann endlich die, auch von den Liftbetreibern und Gastronomen, lang ersehne Schlechtwetterfront. Drei Tage lang schneite und stürmte es auf dem Gletscher, bevor das Wetter pünktlich zu unserer Anreise wieder umschlug.

 

 

Am frühen Samstagmorgen reisten elf Erwachsene und sieben Kinder unserer Familiengruppe staufrei an und trafen sich am Parkplatz der Stubaier Gletscherbahn, voller Vorfreude auf ein tolles Skiwochenende. Nicht nur die Kids konnte es kaum erwarten mit der Eisgrat- und Schaufeljochbahn zum „Top of Tyrol“ hinaufzufahren. Als wir über den Wolken waren, erwartete uns auf 3.210m ein gewaltiges Panorama, an dem wir uns gar nicht satt sehen konnten. Herrlich weiß leuchteten die umliegenden Gipfel, bis zur Marmolada reichte die grandiose Fernsicht.

Trotz der gut besuchten Pisten und der vielen trainierenden Rennläufer hielten sich die Wartezeiten an den Liften im Rahmen. Während die Eltern unter Anleitung unseres Skilehrers Günter fleißig versuchten ihre Technik im Carven und Schwingen zu verbessern, die richtige Position zu finden und die Kanten einzusetzen, düsten die Kids davon und waren erst zum vereinbarten Treffpunkt wieder zu sehen.

 

 

Untergebracht waren wir im Hotel Bergkranz in Mieders, einem sehr familienfreundlichen Hotel. Familie Weichinger bewirtete und bekochte uns vorzüglich.

Am zweiten Tag beschlossen wir umweltfreundlich mit dem Skibus zum Gletscherskigebiet zu fahren, was aber mit 17 Personen incl. Ski, Stöcke, Helme, Rucksäcke und einer Stunde Fahrzeit im überfüllten Bus wirklich eine logistische Meisterleistung war. Trotzdem hatten wir unseren Spaß und wurden als Belohnung bis vor die Talstation kutschiert.

 

 

Unseren letzten Skitag beendeten wir mit einem gemeinsamen Essen auf der Terrasse der Dresdner Hütte. Hier konnten die Eltern noch einmal Sonne tanken und das Panorama genießen, während unsere Kids nach einer leckeren Portion Kaiserschmarrn sofort wieder mit einer Schneeballschlacht beschäftigt waren.


Danach ging es wieder per Gondel hinab ins Tal und zurück in die Heimat, wo uns der Alltag schnell wieder einholte. Trotzdem werden wir diesen kurzen vorwinterlichen Traum aus Sonne und Schnee noch lange in Erinnerung behalten. (Michaela Schuberth)
 

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise