skip to content

Schon Mitglied?

Es gibt viele Gründe Mitglied im Deutschen Alpenverein zu werden.

Weitere Informationen...

 

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter und dem  RSS Feed der DAV Sektion Hof

...hier anmelden

 

 

 
 

Informationen zur Schließung der DAV Kletterwand im Sportpark Untreusee

alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite unserer Kletterwand.


 

Aktuelles aus der Sektion:

Tagesfahrt des DAV Hof zum Kloster Weltenburg

veröffentlicht von: Admin DAV - Hof am 02.06.2014
Startseite >>

 

Im Sektionsprogramm des DAV Hof war eine Tagesfahrt nach Kelheim ausgeschrieben. 43 Personen waren pünktlich zur Abfahrt da. Vom Donauufer in Kelheim ging es zunächst auf dem ca. 6 km langen Uferweg, wo u.a. der Aufstieg in der Langen Wand inbegriffen war, zum Kloster Weltenburg. Dieses konnte nur durch Übersetzen mit kleinen Motorbooten erreicht werden. Das niederbayerische Kloster Weltenburg, oberhalb des Donaudurchbruchs ist eine Benediktinerabtei. Die reich verzierte Klosterkirche, dem Heiligen Georg gewidmet, wurde nach dem gemeinsamen Mittagessen bestaunt. Zurück nach Kelheim ging es mit dem Passagierschiff auf der ruhig im Flussbett fließenden Donau.

 

 

Die Befreiungshalle, hoch über Kelheim liegend, wurde im Andenken an die gewonnenen Schlachten gegen Napoleon während der Befreiungskriege in den Jahren von 1813 bis 1815 errichtet und natürlich auch von den Hofern besucht. Beeindruckend ging es über Essing im Altmühltal, wo wir die bis 2006 längste Holzbrücke Europas, eine Spannbandbrücke besichtigten weiter nach Riedenburg. Ziel war das kleine schmucke Kristallmuseum. Anschließend waren die Alpenvereinler noch Gäste der angrenzenden Fasslwirtschaft. Neben den Riedenburger Bierspezialitäten standen Kaffee und Kuchen ganz oben auf der Bestellliste. Nach einem erlebnisreichen Tag bei optimalen Wanderwetter traten die Hofer die Heimreise an.

 

 

Am Ende stand ein Dank an Günter Pößnecker, einem Urgestein des Hofer Alpenvereins, der die Organisation dieser Tagesfahrt verantwortete. (Gerhard Ried)
 

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungshinweise