Der Anfang ist gemacht!

Am 5. März 2018 fand im Haus der Jugend in Hof die Auftaktveranstaltung zum Bau eines Vereins- und Kletterzentrums unserer Sektion statt. Rund 120 interessierte Mitglieder waren gekommen, um sich über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren und auch selbst bei der Entwicklung des Projektes mitzuwirken.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung stand die Frage: „Brauchen wir eigentlich ein eigenes Vereins- & Kletterzentrum und können wir uns dies überhaupt leisten?“

Diese Frage beantwortete und veranschaulichte der 1. Vorsitzend Jochen Pfaff mit einer kurzen Bestandsaufnahme des Vereins, seiner Mitglieder und der aktuellen Standorte und Anlaufstellen unseres Vereins in der Saalestadt. Danach widmete sich Jörg Rosewich der Frage der grundsätzlichen Finanzierbarkeit eines solchen Projekts, welche von sehr viel Faktoren abhängig ist. Jochen Pfaff stellte noch einmal ganz klar fest, dass der gesamte Vorstand und die für das Projekt eingesetzte Arbeitsgruppe in den nächsten Monaten genau diese Frage intensiv prüfen und bewerten wird. Wir möchten dem Projekt „Vereins- und Kletterzentrum der DAV Sektion Hof“ aber eine echte Chance geben!

Im weiteren Verlauf des Abends erklärten die Mitglieder der Arbeitsgruppe die Ziele des Projekts, die bereits durchgeführten Schritte, die getroffene Standortwahl sowie die nächsten Aufgaben und Meilensteine bis hin zu einem Mitgliederbeschluss.

Das Ziel

Es soll ein Zentrum für den gesamten Verein werden. Hier wird nicht nur geklettert und gebouldert, sondern es wird auch der Treffpunkt und die Begegnungsstätte des Vereins. Ob die Bastelstunde der ganz Kleinen oder die Kaffeerunde der Senioren, der Vereinsabend mit Lichtbildern oder die Tourenvorbesprechung, hier soll viel möglich sein. Auch die Geschäftsstelle, das Archiv sowie der Vereinsbus sollen ihre Heimat darin finden.

Aktueller Stand

Es wurden über 20 mögliche Standorte im Landkreis Hof und in der Stadt Hof besichtigt, Gespräche mit Eigentümern von Grundstücken und Bestandsgebäuden geführt; es wurde der Kontakt mit Städten, Gemeinden und dem Landkreis hergestellt. Ebenso wurden mögliche Fördermittel und Kooperationspartner ausfindig gemacht und um Hilfe beim DAV Dachverband in München ersucht.

Der Standort

Bereits im Januar legte sich der Vorstand auf einen Standort in der Stadt Hof fest. Hiernach hat ein Grundstück in der Jägerzeile/Pinzigweg die erste Priorität für alle weiteren Planungen in Bezug auf den Bau eines Vereins- und Kletterzentrums. Sollte dieser Standort nicht realisierbar sein, wird danach als zweite Priorität der Standort Rehau verfolgt.

Aufgaben und Meilensteine

Als nächster Schritt sind nun die Mitglieder gefragt. Es müssen die Erwartungen und Wünsche an ein Vereins- & Kletterzentrum gesammelt und anschließend in einen ersten Entwurf gegossen werden. Zeitgleich müssen die Kosten hierfür berechnet sowie die Finanzierung auf eine sichere und gesunde Grundlage gestellt werden.

Eine endgültige und verbindliche Entscheidung über den Bau wird aber selbstverständlich in die Hände einer Mitgliederversammlung gelegt.

Zum Abschluss des Abends hatten die anwesenden Mitglieder die Möglichkeit, den jeweiligen Projektgruppen ihre Fragen zu stellen und sich selbst in die Arbeit einzubringen.