Vor ziemlich genau einem Jahr stellte der DAV Hof seine Pläne für die Realisierung eines Vereins- und Kletterzentrums vor. Jetzt verzögert sich dieses Projekt.

Jeder Fehler, jede kleinste Unaufmerksamkeit kann den Tod bedeuten: Free-Solo-Kletterer Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf die Erfüllung seines Lebenstraums vor. Er will den bekanntesten Felsen der Welt erklimmen, den 975 Meter hohen und fast senkrechten El Capitan im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien. Free Solo bedeutet: im Alleingang, ohne Seil und ohne Sicherung. Die mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmerin Elizabeth Chai Vasarhelyi und ihr Kameramann, Profi-Bergsteiger Jimmy Chin, begleiten Honnold und fesseln die Zuschauer mit sensationellen Naturaufnahmen und schwindelerregenden Bildern.

Das Windautal mit dem Gasthof Steinberghaus war für acht Alpenvereinler komfortabler Ausgangspunkt zum Skitourengehen. Am Anreisetag gelang der Gruppe noch bei gutem Wetter eine Tour mit rund 900 Höhenmetern bis auf das Hartkaserjoch (1.678m). Der Freitag war leider aufgrund lang anhaltenden Regens kein Tourentag und wurde daher für ausgiebiges Üben mit dem Lawinen-Verschüttetensuchgerät genutzt. Nachmittags wurde Kitzbühel ein Besuch abgestattet.

Die Sicherheit des Sport- und Freizeitgerätes Mountainbike ist unerlässlich. Hier tauchen etliche Fragen auf. Ist die Federgabel optimal auf mein Körpergewicht abgestimmt? Ist meine Kette schon verschlissen? Braucht es neue Bremsbeläge? Sind die Lager in Ordnung u.v.m.

Das Bergsteigerdorf Kreuth in der Nähe des Tegernsees war dieses Mal Ausgangspunkt für das Skitourenwochenende. Die sechsköpfige Gruppe erlebte dabei an den drei Tagen bei entspannter Lawinensituation ein richtiges Wettermix: Bewölkung, große Kälte, Sturm, Nebel, nasser Schneefall sowie Sonne und blauer Himmel.

Zu Beginn der Skisaison fuhr wieder ein Gruppe Hofer auf eine DAV-Hütte zum Skifahren – diesmal ging es in das Kölner Haus im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis. Wie auch schon die letzten Jahre, zog zusammen mit den Hofern der Winter in den Alpen ein. Tiefschneefahren war somit nicht nur neben der Piste angesagt, Sonnenstrahlen konnte man vereinzelt auch erhaschen und unterhaltsame Hüttenabende gab es sowieso.“

Bereits im Sommer habe ich den Kids einen Tag in der Kletterhalle versprochen. Kurz vor der Adventszeit war es dann soweit. Aber wohin? Wir hatten bereits fast alle Kletterhallen im Umkreis mehrmals besucht. Durch einen Zufall stieß ich auf eine Information, dass erst im September eine neue Kletterhalle in Neumarkt in der Oberpfalz eröffnet wurde. Okay… das klingt gut… ist nicht ganz so weit zu fahren… das machen wir!

Eine Höhenwanderung in den Oberpfälzer Wald war zum Ausklang des Wanderjahres das Ziel von 24 Mitgliedern.

Cefalu`, im „Parco delle Madonie“ auf der Mittelmeerinsel Sizilien gelegen, war der Ausgangsort zu den täglichen MTB-Touren. Nicht nur die verschiedenen MTB-Touren mit den Leihbikes forderten die 20 Teilnehmer, sondern auch die Kultur und Geschichte dieser Region.