News zum Thema Seniorengruppe

Eine herbstliche Wanderung der Senioren des DAV-Hof. Mit schönem Ausblick auf Naila und den Frankenwald, dazu eine zünftige Einkehr in der Fränza. Nebenbei noch eine reiche Schwammerlernte. Was gibt es Schöneres?

An der diesjährigen Abschlussfahrt nahmen rund 35 Personen teil. Während am Donnerstag man noch bei Sonnenschein zur Hütte aufsteigen konnte, war das Wetter an den restlichen Tagen von Schneefall, Wolken und Nebel geprägt.

Eine Fahrt ins „Himmelreich“ unternahm der DAV Hof, die Senioren. Der bestens von Helga Pangerl organisierte Ausflug startete in Bad Kösen.

Fast 30 Wanderfreunde trafen sich um 13.30 am Parkplatz Minigolf Untreusee und fuhren in Fahrgemeinschaften nach einigen Baustellen-Umfahrungen Richtung Selb, Thierstein nach Hendelhammer. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, ging unsere Wanderung auf der Nordseite der Eger ca. 8,9 km durch das romantische Egertal.

Eine Wanderreise an den Rhein, anschließend zur Mosel und zum Abschluß durch die Eifel zum Wanderpark delux in Luxemburg unternahmen 9 Mitglieder der Sektion Hof. Über Koblenz, hier wurde mit dem Lift zur Feste Ehrenbreitstein hochgefahren, fuhren wir nach Niederfell an die Mosel . Für die nächsten 4 Tage unser Quatier für ausgedehnte Wanderungen.

Wandern, gut Essen und eine Aufführung “ Shakespeare in Love “ waren angesagt am Nachmittag des 12.7.19 für die Seniorengruppe. 35 Teilnehmer bestiegen frohgelaunt und erwartungsvoll den Bus in Hof.

Eigentlich war der 5 Seidla-Steig im Programm der Seniorengruppe vorgesehen.Leider war der Organisator erkrankt und so musste diese ausfallen. Nach der Genesung musste kurzfristig ein Ersatzprogramm her. So fiel meine Wahl auf ein lange ausgesuchtes Ziel – den Plecher Höhlenweg.

Eine Wanderung mit dem nötigsten Gepäck auf dem Rücken und quer durch die Alpen ist ein Traum vieler Bergfreunde. 15 Senioren der DAV Sektion Hof starteten das Bergwanderprojekt nach Zuganfahrt am Sonntag 17.6.2019 in Gmund am Tegernsee und erreichten am Samstag 22.6.2019 nach 7 Wandertagen Sterzing in Südtirol.

Endlich der lang ersehnte Anruf die Orchideen blühen. Es ist der 01.Juni und zum selben Zeitpunkt letztes Jahr waren fast alle schon verblüht. So starteten 18 Personen erwartungsvoll nach Lichtenegg. Diese Ortschaft liegt im Amberg Sulzbacher Land in der Hersbrucker Schweiz.

Eine Tour zur Orchideenblüte war angesagt, doch durch die Kälte im Mai wollten diese noch nicht blühen. Alles war angerichtet, Vereinsbus stand vor der Tür, Wetterbericht war gut, also was tun. Alpenvereinler sind ja flexibel und Touren zu tollen Zielen gibt es mehr als genug. So starteten wir mit 11 Personen nach Flossenbürg.