News zum Thema Naturschutz

Wir unterstützen die Earth Night 2021

Gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement der Stadt Hof unterstützen wir die Earth Night 2021.

Durch die Earth Night soll der Welt wenigstens einmal pro Jahr eine nahezu natürlich dunkle Nacht gegönnt werden. Damit für alle Lebewesen auf diesem Planeten wenigstens einmal pro Jahr ein deutlicher Hell-/Dunkelwechsel erlebbar wird. Denn auf diesen ist das Leben seit Milliarden Jahren programmiert. Er ist sogar lebensnotwendig für die Gesunderhaltung. Mit der Earth Night soll regelmäßig daran erinnert werden, wie verschwenderisch und gedankenlos wir mit Kunstlicht umgehen und mit welch großen Schritten wir dabei sind, die Nacht zu verlieren. Die Earth Night soll wieder ein Bewusstsein dafür schaffen, wie notwendig die Natur, der Mensch und alle anderen Lebewesen eine dunkle Nacht benötigen. Sie soll erlebbar machen, dass es auch mit deutlich weniger Kunstlicht geht und die Dunkelheit der Nacht einen immensen Wert hat,  den wir vor lauter Überbeleleuchtung in den Schatten gestellt, ja nehzu vergessen haben.

Mach mit, damit zumindest einmal im Jahr:

  • eine natürlich dunkle Nacht und der damit verbundene Zauber erlebt werden kann
  • jeder direkt über seinem Haus einen schönen Sternenhimmel sehen kann
  • Viele Millionen Insekten in dieser Nacht vor dem Tod bewahrt werden
  • Menschen und alle tagaktiven Lebewesen erholsamer schlafen können
  • Unzählige nachtaktive Tiere ihren eigentlichen Aufgaben nachgehen können
  • die am einfachsten umzusetzende Energiespar-Möglickeit realisiert wird
  • bewusst wird, dass wir mit viel weniger Kunstlicht auskommen könn(t)en.


Weitere Informationen zur Aktion: https://www.earth-night.info/

(Text Auszug von earth-night.info)

In der Fastenzeit auch CO2 einsparen – diesen Vorsatz hat sich die Stadt Hof gemeinsam mit der evangelischen und katholischen Kirche Hof und den Stadtwerken Hof genommen. Auf Initiative der Kirchen bieten die Stadtwerke in der sechswöchigen Fastenzeit deswegen bayernweit erstmalig ein vergünstigtes „Fastenticket“ für den HofBus an.

Zu einer DAV-Konferenz, genauer zu dem Meinungsbildungsprozess Berg-Pedelec hatte der Deutsche Alpenverein nach Würzburg eingeladen.

Bereits in der kommenden Woche findet eine Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Klimaschutz“ in der Hofer Freiheitshalle statt. Organisiert wird der Abend durch das Klimamanagement der Stadt Hof.

Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Interessierte unserer Sektion diese Veranstaltung gemeinsam mit mir besuchen. Denn schließlich sind wir nicht nur ein Bergsport- sondern auch ein Naturschutzverein und sollten die Initiative der Stadt Hof durch unsere Teilnahme unterstützen.

Als Naturschutzverein unterstützen wir das „Volksbegehren Artenvielfalt“ in Bayern. Wir rufen alle Mitglieder dazu auf, sich über das Volksbegehren zu informieren und sich zwischen dem 31.01. und 13.02.2019 in die Unterschriftslisten in den Rathäusern einzutragen, damit es zu einem Volksentscheid kommen kann und über den vorgeschlagene Gesetzentwurf abgestimmt werden muss.

Hof nutzt den Hof-Becher und lässt die Einweg-Coffee to go-Becher verschwinden!

Wir als Bergsportler und Naturschützer begrüßen und unterstützen die Aktion des AZV Hof und rufen unsere Mitglieder und alle anderen Bergbegeisterten dazu auf, sich der Kampagne ebenfalls anzuschließen.

Weitere Informationen: www.LASSIHNVERSCHWINDEN.de