News zum Thema Familiengruppe

Liebe Alpenvereinsmitglieder, wir sind Susann und Marco Schwarzak, haben zwei 1-jährige Kinder und sind seit 5 Jahren Wahl-Oberfranken. Als Geographen lieben wir das Draußensein und verbringen einen Großteil unserer Freizeit mit Wandern, Radfahren, Klettern und Reisen.  

Die eigentlich im Jahresprogramm geplante Schlittenwanderung mussten wir leider ausfallen lassen, da statt Schnee schon frühlingshafte Temperaturen herrschten und die Natur schon begann zu grünen anstatt weiß zu glänzen. 

Doch die Bergzwergegruppe arrangierte sich um und besuchte gemeinsam den Walderlebnispfad in Selb.

Die Familiengruppen des Deutschen Alpenvereins Sektion Hof besuchten gemeinsam den Hofer Eisteich. Eingeladen zu dieser Veranstaltung hatte Familienreferentin und Eislauftrainerin Michaela Schuberth.

Dabei waren diesmal Mitglieder unserer neuen Familiengruppe „Bergzwerge“ mit Kids im Alter von 3 bis 9 Jahren und der Gruppe „Family 2010“ mit älteren Kids.

Serfaus-Fiss-Ladis, über 214 Top-gepflegte Pistenkilometer ! Die galt es zu erkunden, und das wurde, so unser Eindruck, ausgiebig getan. Von der mitgereisten Jugend wahrscheinlich mit Faktor 2,5 sonst nach Können und Kondition.

An einem Bilderbuchsonntag im Wittelsbacher Park haben die Familien Breuer, Griesbach und Rudolph den vielen jungen Besuchern viel Freude bereitet.
Viele Kinder und auch einige Erwachsene kamen, um alleine oder zu zweit, das schwingende Seilelement „Dangle Duo“ zu erklimmen.
Ein besonderer Dank geht an alle, die diese Aktion kurzfristig möglich gemacht haben.

In den Pfingstferien brachen wir zu einer Kletter- und Wanderfreizeit ins Tiroler Ötztal auf. Wir, das sind 25 Mitglieder aus der Familiengruppe unserer Sektion, die zusammen vier erlebnisreiche, interessante, ja teilweise anstrengende aber vor allem spaßige Tage hatten.

Im Rahmen einer Vorbereitungstour für eine kommende Kletterfreizeit im Ötztal trafen sich fünf Familien im fränkischen Hirschbachtal. Der beliebte Höhenglücksteig war wieder einmal das Ziel.

Es ist ein Sonntagvormittag Anfang März, es ist unangenehm windig und es regnet aus Kübeln. Hofer Wetter eben! Weit und breit kein Schnee mehr zu sehen, und die Kids nerven schon: „Was machen wir heute?“.

Zu Beginn der Skisaison fuhr wieder ein Gruppe Hofer auf eine DAV-Hütte zum Skifahren – diesmal ging es in das Kölner Haus im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis. Wie auch schon die letzten Jahre, zog zusammen mit den Hofern der Winter in den Alpen ein. Tiefschneefahren war somit nicht nur neben der Piste angesagt, Sonnenstrahlen konnte man vereinzelt auch erhaschen und unterhaltsame Hüttenabende gab es sowieso.“