Einträge von Martin

Hüttenschließung / Absage aller Veranstaltungen bis 19.04.2020 / Verschiebung Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,

unsere Edelweisshütte und die Enzianhütte werden ab Mittwoch 18.03. bis zum 19. April 2020 geschlossen.

Darüber hinaus finden auch bis zum 19. April 2020 keine Sektionsveranstaltungen statt.

Die für den 23.04.2020 geplante Jahreshauptversammlung wird auf einen späteren Termin im Herbst 2020 verschoben.

Wir bitten um Verständniss für diese Maßnahmen.

Vorstand der Sektion Hof des Deutschen Alpenvereins

,

DIMB gründet IG Oberfranken im Bullheadhouse

Nicht nur der geplante Bikepark am Kornberg, sondern auch die Akzeptanz des Mountainbikens brachte die Initiatoren gemeinsam an einen Tisch. In vielen Vereinen und Gruppierungen treffen sich Menschen zu dieser Sportart, die im DAV übrigens als Bergsortart anerkannt ist. Was fehlt, um die Akzeptanz zu stärken bzw. auch qualifizierte Ansprechpartner zu haben, ist eine gemeinsame Interessenvertretung. Und diese gibt es nun für die gesamte Region Oberfranken. 

,

Ausbildung zum Fachübungsleiter / Trainer C Bergsteigen

Servus, ich bin der Christian, 29 Jahre jung, und promoviere zur Zeit in Regensburg. Da ich nun schon seit über 20 Jahren im Hofer Alpenverein aktiv bin, von der Familien- bis zur Hochtourengruppe, habe ich mich entschlossen eine Ausbildung zum Fachübungsleiter / Trainer C Bergsteigen zu machen, um anschließend Touren und Ausbildungskurse in der Sektion anbieten zu können.

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutz in Hof

Bereits in der kommenden Woche findet eine Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Klimaschutz“ in der Hofer Freiheitshalle statt. Organisiert wird der Abend durch das Klimamanagement der Stadt Hof.

Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Interessierte unserer Sektion diese Veranstaltung gemeinsam mit mir besuchen. Denn schließlich sind wir nicht nur ein Bergsport- sondern auch ein Naturschutzverein und sollten die Initiative der Stadt Hof durch unsere Teilnahme unterstützen.

,

Entdeckungen im deutsch-tschechischen Grenzgebiet

Eine 13-köpfige Wandergruppe des Hofer Alpenvereins startete in Flossenbürg zu einer Wanderung in das deutsch-tschechische Grenzgebiet.

Durch das „ehemalige Lagergelände“ der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg ging die Wanderung über den Brotfelsen zur aus dem 14. Jahrhundert stammende Burgruine Schellenberg.