Es ist ein Sonntagvormittag Anfang März, es ist unangenehm windig und es regnet aus Kübeln. Hofer Wetter eben! Weit und breit kein Schnee mehr zu sehen, und die Kids nerven schon: „Was machen wir heute?“.

Vor ziemlich genau einem Jahr stellte der DAV Hof seine Pläne für die Realisierung eines Vereins- und Kletterzentrums vor. Jetzt verzögert sich dieses Projekt.

Zur Februar-Wanderung mit Helga haben sich wieder 28 Personen eingefunden. Bei schönem Wetter umrundeten wir den Förmitzspeicher. Anschließend kehrten wir zum zünftigen Schlachtschüssel-Essen in Völkenreuth ein.

Das Windautal mit dem Gasthof Steinberghaus war für acht Alpenvereinler komfortabler Ausgangspunkt zum Skitourengehen. Am Anreisetag gelang der Gruppe noch bei gutem Wetter eine Tour mit rund 900 Höhenmetern bis auf das Hartkaserjoch (1.678m). Der Freitag war leider aufgrund lang anhaltenden Regens kein Tourentag und wurde daher für ausgiebiges Üben mit dem Lawinen-Verschüttetensuchgerät genutzt. Nachmittags wurde Kitzbühel ein Besuch abgestattet.

Die Sicherheit des Sport- und Freizeitgerätes Mountainbike ist unerlässlich. Hier tauchen etliche Fragen auf. Ist die Federgabel optimal auf mein Körpergewicht abgestimmt? Ist meine Kette schon verschlissen? Braucht es neue Bremsbeläge? Sind die Lager in Ordnung u.v.m.

Vom 31. Januar bis zum 3. Februar 2019 sind 18 Langlaufbegeisterte unseres Vereins unter der Leitung von Hans-Werner Schmidt mit zwei Kleinbussen und zwei Privatfahrzeugen nach Walchsee im Kaiserwinkl in Tirol gefahren. Dieses wunderschöne Fleckchen Erde am Fuße des Zahmen Kaiser und in Sichtweite des Wilden Kaisers empfing die Skilangläufer bei strahlendem Sonnenschein.

Das Bergsteigerdorf Kreuth in der Nähe des Tegernsees war dieses Mal Ausgangspunkt für das Skitourenwochenende. Die sechsköpfige Gruppe erlebte dabei an den drei Tagen bei entspannter Lawinensituation ein richtiges Wettermix: Bewölkung, große Kälte, Sturm, Nebel, nasser Schneefall sowie Sonne und blauer Himmel.

Die erste Wanderung im neuen Jahr führte uns durch Oberkotzau am Schloss vorbei zum Fernwehpark, hier konnten wir unter all den Schildern auch unsere Winnebachseehütte finden. In der Friedrichsruh liesen wir das Jahr 2018 mit einer kleinen Diaschau noch einmal Revue passieren.

Zu Beginn der Skisaison fuhr wieder ein Gruppe Hofer auf eine DAV-Hütte zum Skifahren – diesmal ging es in das Kölner Haus im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis. Wie auch schon die letzten Jahre, zog zusammen mit den Hofern der Winter in den Alpen ein. Tiefschneefahren war somit nicht nur neben der Piste angesagt, Sonnenstrahlen konnte man vereinzelt auch erhaschen und unterhaltsame Hüttenabende gab es sowieso.“